geboren in St. Pölten (Österreich). Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien. An diversen Theatern in Österreich und Deutschland war sie als  Regieassistentin engagiert. Neben ihren Schauspielinszenierungen u. a. am Burgtheater, Staatstheater Nürnberg, Theater Regensburg oder am Landestheater Schwaben, arbeitet sie spartenübergreifend und realisiert ebenso Performances und Installationen, z.B. beim Viertelfestival Niederösterreich. Ihre Inszenierung von Horvaths „Hin und Her“ wurde zu den Ruhrfestspielen Recklinghausen eingeladen.
2019 Verleihung des Kulturpreises des Landes Niederösterreich in der Sparte Darstellende Kunst

In ihren Ausstellungskonzepten, Inszenierungen und Performances erforscht Christina Gegenbauer die Rollenaufteilung zwischen AkteurInnen und RezipientInnen. Bei ihren Projekten ist die interaktive Rolle des Publikums ein integraler Bestandteil.

 

 

 

Applaus GIF - Find & Share on GIPHY